News von den Metzingen Open

Am wärmsten Tag der Turnierwoche wurde den Spielern in der ersten Hauptfeldrunde alles abverlangt. Immerhin hatten einige Spieler bereits drei Qualifikationsrunden in den Knochen.

Bereits morgens um 10 Uhr starteten die Tennisprofis bei hochsommerlichen Temperaturen mit dem Warmup für die ersten Hauptfeld-Matches. Zur Freude der Veranstalter war der Centercourt und das Food-und Drink-Village trotz Hitze wieder sehr gut besucht.

Um 12 Uhr eröffnete Peter Heller (GER), Nr.2 der Setzliste gegen den Marokkaner Adam Moundir, der in der Schweiz wohnt, den Turniertag der Hauptrunde. Heller, der in der 1.Bundesliga für den TC Bredeney gemeldet ist, zeigte zu Beginn des Matches das etwas beständigere Spiel und gewann den ersten Satz mit 7:6. Davon unbeeindruckt drehte der Marokkaner Moundir im Spielverlauf auf und konnte mit 6:2 zum Satzausgleich stellen. Das nun druckvollere Spiel von Mounir entschied das Match und er gewann auch diesen Satz mit 6:4. Somit musste der erste Spieler der Setzliste, immerhin Nr.29 der deutschen Rangliste, die Segel streichen.

Im ersten Match der Doppelrunde traf das Metzinger Doppel Achim Kächele und Moritz Ströbel gegen die US-Boys Alex Bancila und William Grant. Die Metzinger Jungs schlugen sich achtbar und hatten auch Chancen zum Matchgewinn. Der ersten Durchgang darf aus Metzinger Sicht als Akklimatisierung angesehen werden, es gelang nicht viel und somit ging dieser Satz mit 2:6 an Bancila/Grant. Kächele/Ströbel konnten jedoch im Service und Return deutlich zulegen und verbuchten den zweiten Satz mit 6:4 für sich. Im Matchtiebreak präsentierten sich nun die US-Amerikaner wieder konsequenter und gewannen den Abschlussdurchgang mit 10:3.

Ein weiteres von den Zuschauern mit Spannung erwartetes Einzel zwischen dem deutschen Tim Handel, der in der 2.Bundesliga für den TC Weinheim spielt und dem Tschechen Dominik Kellovsky folgte auf dem Centercourt. Tim, der von zahlreichen Anhängern aus Reutlingen unterstützt wurde, legte los wie die Feuerwehr. Sein sehr präzises und druckvolles Spiel führte ihn zum Gewinn des ersten Satzes (6:1). Dabei steckten sicher dem Tschechen Kellovsky auch noch ein wenig die drei Qualifikationsmatches der letzten beiden Tage in den Knochen. Im zweiten Durchgang bäumte er sich jedoch nochmal auf und konnte sein Aufschlagspiel lange halten, ehe er dann doch zum 6:4 von Tim Handel gebreakt wurde.

Das „Match of the day“ zum Abschluss des 1.Hauptfeldtages fand zwischen Lokalmatador Philipp Leithold (TC Metzingen), mit einer Wildcard für das Hauptfeld ausgestattet, und dem Belgier Jeroen Vanneste statt. Zwar erwischte Leithold einen super Start und konnte Vanneste breaken, aber der Belgier hatte doch das druckvollere Spiel und gewann den ersten Satz mit 6:3. Der Metzinger Leithold biss sich nochmal im zweiten Satz fest, konnte ein ums andere Mal auch tolle Bälle schlagen, doch Vanneste hatte stets die bessere Antwort und gewann auch den zweiten Durchgang verdient mit 6:3.

Dieser traumhafte Tag endete mit einigen Überraschungen und für das Zuschauerherz war alles dabei, denn sowohl das Ausscheiden gesetzter Spieler, als auch das Weiterkommen regionaler Spieler verspricht weiterhin einen spannenden Turnierverlauf.

Am heutigen Mittwoch greifen alle anderen Teilnehmer ein und komplettieren die erste Hauptrunde.  Abends findet dann das erste Side Event des Turniers statt: der Italienischen Abend steht für alle Gäste, die eine Eintrittskarte ergattern konnten offen und auch der ein oder andere Spieler wird sich im Rahmen der Players Party unter die Tennisfans mischen.

Spielplan für Mittwoch, 20. Juli

OP w

Tableau Hauptfeld Einzel

MDS w

Tableau Hauptfeld Doppel

MDD w

 

Side Events der METZINGEN OPEN

MO 22 Italienischer Abend FINAL

MO 22 Cocktail Abend

METZINGEN OPEN Kids Day

METZINGEN OPEN Familientag

Anschrift & Turnierort

METZINGEN OPEN
auf der Anlage des TC Metzingen e.V.
Auchtertstraße 57
72555 Metzingen

info@metzingen-open.com 

Anfahrt