News von den Metzingen Open

Am heutigen Freitag wurden bei den METZINGEN OPEN die Viertelfinals im Einzel und Halbfinals im Doppel ausgespielt. Nachdem Tim Handel im Achtelfinale ausschied, verblieb als letzter deutscher Spieler nur noch Johannes Härteis im Turnier.

Beim Beginn der Viertelfinals standen sich auf dem Centercourt der 19-jährige Serbe Stefan Popovic und der Marokkaner Adam Moundir gegenüber. Popovic, der zuletzt beim ITF Turnier in Sarajevo im Finale stand, hatte sich von Anfang an dem Druck von Adam Moundir zu erwehren, der wieder einen Sahnetag bei 30 Grad hatte und deutlich 1:6 und 2:6 gewann.

Das parallel ausgetragene Match auf dem Court Nr.11 bestritten der an Position 6 gesetzte Alfredo Perez, der tags zuvor Nico Hornitschek aus dem Turnier warf und der in Luxemburg wohnende Franzose Amaury Raynel. Zu konstant präsentierte sich der 25-jährige Amerikaner Perez und gewann ungefährdet mit 6:3 und 6:0.

Auf Court 11 folgte danach das erste Halbfinale in der Doppelkonkurrenz zwischen dem deutsch/argentinischen Doppel Kevin Hümpfner und Mateo Nicolas Martinez, die beide für den VfL Sindelfingen in der Württembergliga aktiv sind und dem an Position 1 gesetzten kroatischen Doppel Admir Kalender und Antonio Sancic. Die Kroaten wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, wenn auch am Ende etwas glücklich, gewannen sie mit 6:2, 2:6 und 10:7.

Den im Einzel an Position 1 gesetzten Ungar Peter Fajta bekamen die Zuschauer nach dem Perez Match auf dem Centercourt zu sehen. Ihm gegenüber stand der 22-jährige Niederländer Deney Wassermann. Fajta, immerhin Nr.501 der ATP Rangliste und mit bisher 2 ITF-Titeln in der Tasche hatte den besseren Start und gewann den ersten Satz mit 6:3. Doch Wassermann, der bereits die deutschen Dominik Böhler und Lasse Pörtner besiegte konnte sich steigern und glich ebenfalls mit 6:3 zum Satzausgleich aus. Im 3.Durchgang war das Match weiterhin offen und der Ungar konnte sich mit dem finalen Break und 7:5 durchsetzen.

Das Match of the day auf dem Centercourt bestritten der als letzter deutscher Spieler verbliebene Johannes Härteis, an Position 4 gesetzt und der niederländische Qualifikant Sander Jong, der Tim Handel in einem spannenden Achtelfinale besiegte. Jong konnte sogleich den 1.Satz nach einem Break mit 6:3 gewinnen, doch Härteis strahlte eine unheimliche Präsenz aus und suchte immer wieder den Weg ans Netz, was mit dem 7:6 im 2.Durchgang belohnt wurde. Im finalen Satz spitze sich die Dramatik immer mehr zu, Härteis war schon mit einem Break vorne, aber der Niederländer kämpfte sich zurück, gewann mit 7:6 und zog somit ins Halbfinale ein.

Das zweiten Halbfinale im Doppel bestritten auf Court Nr.11 die deutschen Youngster Liam Gavrielidis und Taym Al Azmeh gegen das an Position 2 gesetzte Doppel Alfredo Perez (USA) und dem Slowaken Lukas Pokorny. Leider mussten die beiden 18-jährigen beim 6:7 und 4:6 ihren Gegnern gratulieren und somit kommt es am heutigen Tag zum Endspiel der beiden erst-und zweitgesetzten Doppel.

Somit stehen die Halbfinals im Einzel und Finale im Doppel fest. Die Metzinger Verantwortlichen sind sehr zufrieden, ob der steigenden Zuschauerzahlen und organisieren zusätzliche Sitzgelegenheiten der Haupt- und Gegengeraden auf dem Centercourt. Zum Abschluss des heutigen Tages findet dann noch ein Dinner-und Cocktailabend statt, der mit toller Abendstimmung gefeiert wird.

Spielplan Samstag, 23. Juli

OP w

Tableau Hauptfeld Einzel

MDS w

Tableau Hauptfeld Doppel

MDD w

 

Side Events der METZINGEN OPEN

MO 22 Italienischer Abend FINAL

MO 22 Cocktail Abend

METZINGEN OPEN Kids Day

METZINGEN OPEN Familientag

Anschrift & Turnierort

METZINGEN OPEN
auf der Anlage des TC Metzingen e.V.
Auchtertstraße 57
72555 Metzingen

info@metzingen-open.com 

Anfahrt